Herbstferienlager mit Fischereischeinlehrgang auf der LIKEDEELER

Am Sonntagnachmittag reisten unsere zukünftigen Angelprofis an. Nach der Ankunft der gesamten Besatzung an Bord und der Verabschiedung der Eltern ging es zunächst in den Rumpf des Schiffes. Oberste Priorität hatte die Belehrung über die Bordordnung und allerhand Absprachen, wie die Backschaft für die jeweiligen Tage und das Programm für die gemeinsame Woche. Erst dann konnten wir unsere Kammern beziehen. Am Abend war Zeit, uns untereinander kennenzulernen mit Hilfe von lustigen Namensspielen und beim gemeinsamen Abendessen sowie anschließender Freizeitaktivitäten, wie Billard oder Tischtennis und Tischfußball.

Der erste Tag begann früh um 7:15 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück, denn bereits um 8:00 Uhr fing der erste Kurstag des Fischereischeinlehrganges mit Angelexperte Peter Rinow an! Nach der Mittagspause mit warmem Essen aus der bordeigenen Kombüse von unserem Koch ging es noch einmal bis 14 Uhr in den Kurs. Danach war Freizeit angesagt! Mit unserem Motorkutter CONDOR und unserem ehrenamtlichen Bootsführer fuhren wir auf der Warnow in den Stadthafen zur Besichtigung des Schleppers Petersdorf. Am Schlepper angelegt und aufgestiegen ging es wenige Meter tief rein in den Schlepper. Die Besatzung erklärte interessante Details zum Schlepper und beantwortete alle Fragen. Auch die Brücke und so einen Maschinenraum, den man nicht alle Tage zu Gesicht bekommt, traf auf Begeisterung aller! Zurück an Bord der LIKEDEELER wurde das Abendessen aufgetischt und auf Wunsch aller ein paar Fragerunden für die bevorstehende Fischereischeinprüfung am Donnerstag eingelegt! Die Abende waren der individuellen Freizeit vorbehalten. So spielten einige Kinder Billard oder Tischtennis, andere beschäftigten sich weiterhin mit dem Lernstoff des heutigen Tages und wieder andere schauten sich eine mitgebrachte Angel-DVD an.

Der Dienstag folgte dem gleichen Ablauf beginnend mit dem gemeinsamen Frühstück und dem Fischereischeinlehrgang bei Herrn Rinow bis 14:00 Uhr. Der Nachmittag und Abend stand unter dem Motto „survival“. Im nahegelegenen Hundsburgpark folgte eine kleine Ausbildung in Sachen Geocaching sowie Pflanzen- und Kräuterkunde. Wir suchten geeignete Äste für unsere Kartoffeln, Bratwürste und Stockbrot am Lagerfeuer und nahmen Brennnesseltriebe, Hagebutten und Sanddorn mit um einmal auszuprobieren, wie der selbstgemachte Tee daraus schmeckt. In Gruppen kümmerten wir uns um die Vorbereitung des Teiges und der anderen Lebensmittel.  Die andere Gruppe war verantwortlich für das ordnungs- und vorschriftsgemäße Stellen der Feuerschale und dem Legen sowie der stetigen Kontrolle unseres Feuers. Als Dessert gab es leckere S’mores – einem Lagerfeuer-Snack aus den USA und Kanada. Er besteht aus einem Stück schmelzender Schokolade und einem über dem Feuer gerösteten Marshmallow eingebettet in zwei Keksen.

Am Mittwochnachmittag machten wir uns auf den Weg nach Warnemünde zur Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Dort erklärte uns ein Seenotretter seine Arbeit. Anschließend besuchten wir die Räumlichkeiten des Warnemünder Fischereikuttervereins e.V. wo wir unser Abendessen gemeinsam zubereitet haben. Fish and Chips stand auf dem Speiseplan. Die kreative Tischdekoration sorgte für ein stilechtes Kaptainsdinner. Nach der kurzen Nachtwanderung gelangten wir zurück an Bord der MS LIKEDEELER. Schon bettfertig und in den Seemannskojen eingekuschelt gab es letzte prüfungsvorbereitende Fragerunden von Anja und Ulrike.

Am Donnerstag war es dann soweit! Gut vorbereitet und vom Frühstück gestärkt starteten die zukünftigen Angler in die Prüfung! Aufgrund der guten Prüfungsvorbereitung haben natürlich alle bestanden! Herzlichen Glückwunsch!!! Um das gelernte einmal zu erproben sind Angelexperte Peter Rinow und die Crew des Fischereikuttervereins mit ihrem Fischkutter Pasewalk mit uns raus auf die Ostsee gefahren –als Abschlussfahrt mit Schnupperangeln.

Am Abreisetag stand der Vormittag unter dem Motto „Rein Schiff“ für alle. Dazu gehörte Koffer packen, Betten abziehen, Müll entsorgen und Kammern fegen. Danach fanden wir noch Zeit, Kürbisse im kreativen Kabinett zu schnitzen und leckere Kochforellen zum Mittagessen in der Kombüse zuzubereiten. Bis zur Abreise haben alle noch das warme Wetter genossen.

Im Namen aller Crewmitglieder der LIKEDEELER und des Warnemünder Fischereikuttervereins möchten wir uns ganz herzlich bei euch für die schöne Zeit an Bord bedanken!

     

 

  

      

  

  

  

2018-11-12T09:02:37+00:007. Oktober 2018|