Auszeichnung unseres Vereinsvorsitzenden mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Am 15.11.2018 übergab Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in der Orangerie im Schweriner Schloss an neun Bürgerinnen und Bürger Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. „Mit dieser hohen Auszeichnung ehren wir Menschen, die etwas ganz Besonderes, etwas Herausragendes geleistet haben, die sich mit viel Idealismus und Einsatzbereitschaft einer Aufgabe widmen, die der Gemeinschaft, die uns allen zugutekommt“, betont die Ministerpräsidentin.

Auf dem Pionierschiff „Vorwärts“ begann die berufliche Laufbahn von Wolfdietrich Barmwoldt, Jahrgang 1941, aus Rostock nachdem er eine Ausbildung zum technischen Offizier an der Berufsakademie des Fischkombinates Rostock erfolgreich absolviert hatte. Über 30 Jahre war er im Ostseeeinsatz tätig und hat zahlreiche Jugendliche aus der DDR zum Austausch nach Polen und in die Sowjetunion gebracht. Als das Pionierschiff Ende der 80er ersetzt werden sollte, leitete Herr Barmwoldt den Umbau eines ehemaligen DSR-Frachtschiffes, das seit Anfang der 1990er Jahre als MS „Likedeeler“ in Rostock-Schmarl fest vor Anker liegt.

Mit der Neuorganisation der maritimen Jugendarbeit wurde 1991 der Förderverein Jugendschiff „Likedeeler“ gegründet, der ab 1993 den Betrieb des Jugendschiffes übernahm und zu dessen Geschäftsführer Herr Barmwoldt bestellt wurde. „Herr Barmwoldt hat die Jugendarbeit an Bord der „Likedeeler“ und die des Vereins nachhaltig geprägt, als Geschäftsführer und seit 2007 als ehrenamtlicher Vorsitzender. Unzähligen Kindern und Jugendlichen hat er seemännisches Handwerk, Zusammenarbeit in der Gruppe und friedliche Konfliktbewältigung beigebracht und in guter Zusammenarbeit mit der Hansestadt Rostock und der Crew ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche entwickelt. Auch ein Schullandheim wurde an Bord eingerichtet – das einzige schwimmende in ganz Deutschland“, betont die Ministerpräsidentin. Auch in der Jugendarbeit in der Hansestadt Rostock insgesamt sei er eine feste Größe. „Er ist ständiger Gesprächspartner für Schulen, öffentliche Träger und den Ortsbeirat Rostock-Schmarl. Die Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ist eine verdiente Würdigung seines unermüdlichen Einsatzes im Bereich der maritimen Kinder- und Jugendarbeit.“

Quelle (Text): Regierungsportal M-V

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/stk/Presse/?id=144769&processor=processor.sa.pressemitteilung

 

Quelle (2. Artikel+Bild): Ostseezeitung 15.11.2018

 

 

 

 

 

2018-11-19T07:56:18+00:0015. November 2018|